• Daniel Strauss

    Mein Name ist Daniel Strauss, ich bin 61 Jahre alt und komme aus Klingelbach in Rheinland-Pfalz. Gerne erzähle ich von meinen Erfahrungen, die ich als Treuhand-Assistent bei der Treuhandgesellschaft Immo-Surveillance mbH gemacht habe und wie es dazu gekommen ist, dass ich heute völlig ortsunabhängig von zu Hause aus arbeite.

    Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich von großem Glück sprechen kann, dass ich heute in einer solchen Position arbeite. Denn nachdem ich vor 5 Jahren meine letzte Stelle verloren hatte, sah es nicht gut aus.

    Für einen 55-Jährigen, der sein Leben lang im gleichen Unternehmen gearbeitet hat, ist es eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit, eine neue Stelle zu finden. Umso glücklicher bin ich deshalb mit meiner heutigen Situation.

    Angefangen hat alles vor etwa 6 Jahren, als es meiner Firma – einem mittelgroßen Betrieb in der Versicherungsbranche – finanziell immer schlechter ging. Nachdem ich über 30 Jahre in diesem Unternehmen gearbeitet hatte und es nie größere Zwischenfälle gegeben hatte, sah es plötzlich düster aus. Ein Mitarbeiter nach dem anderen wurde entlassen und ich hatte Glück, mehrere Monate lang von einer Kündigung verschont geblieben zu sein.

    Doch schließlich kam der Tag, an dem mir mein damaliger Vorgesetzter klarmachte, dass es nicht mehr weiterginge – und alle verbliebenen Angestellten entlassen werden  treu-immo.de mussten. Ich war fassungslos und wusste nicht wie weiter.

    Denn ich hatte meine Stelle immer als „sicher“ angesehen und investierte deshalb nichts in Weiterbildungen oder Kurse. Kurz gesagt: Ich hatte ein großes Problem. Wie sollte ich in meinem Alter einen neuen Arbeitgeber überzeugen?

    Mehrere Monate wusste ich nicht, was ich mit mir anfangen sollte. Ich war wie gelähmt und hatte zu Beginn nicht einmal den Mut, mich nach neuen Stellen umzusehen treu-immo.de ​​​​​​​. Schließlich hatte ich in meinem Leben erst ein einziges Bewerbungsgespräch geführt – und das lag über 30 Jahre zurück.

    Dem Zureden von Freunden und Familie ist es zu verdanken, dass ich mich letztlich doch traute, mich nach Jobangeboten umzusehen. Ich suchte auf verschiedenen Jobbörsen und traf mich mit mehreren Stellenvermittlern.

    Das Resultat war wie erwartet ernüchternd: Wenn ich denn einmal eine Stelle gefunden hatte, die mehr oder weniger meinem Profil entsprach, und ich viel Zeit in das Erstellen von aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen investierte, am Ende wurde ich nicht einmal zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen.

    Als ich an einem Tiefpunkt angelangt war, machte mich eine Bekannte auf ein Inserat von treu-immo.de aufmerksam. Dieses sah auf den ersten Blick anders aus als alles, was ich zuvor gesehen hatte: Ortsunabhängige, selbstbestimmte Arbeit für qualifizierte  Menschen jeden Alters?

    Ich zweifelte keine Sekunde an der Seriosität des Angebots und bewarb mich in der gleichen Stunde. Und nach nicht einmal 2 Tagen erhielt ich eine positive Rückmeldung: Ich konnte mich bei der der Treuhandgesellschaft Immo-Surveillance mbH gehen.

    Mein erstes Bewerbungsgespräch seit langer Zeit verlief trotz meiner Nervosität reibungslos und ich war erstaunt und glücklich zugleich, als ich bald schon einen positiven Bescheid erhielt. Ich konnte schon im nächsten Monat mit der Arbeit beginnen!

    Heute arbeite ich nun schon seit 5 Jahren bei der Treuhandgesellschaft Immo-Surveillance mbH und bin höchstzufrieden mit meiner Situation: Nicht nur habe trotz meines Alters ich eine attraktive Anstellung gefunden, ich kann nun auch viel selbstbestimmter arbeiten als jemals zuvor.


    votre commentaire
  • Antje Jagger


    Mein Name ist Antje Jager und ich bin 64 Jahre alt. Ich komme aus Böttingen in Baden-Württemberg und arbeite nun schon einige Jahre bei der Treuhandgesellschaft Immo-Surveillance mbH. Viele Leute aus meinem Umfeld sind neugierig, was ich denn eigentlich genau tue, da ich ausschließlich von zuhause aus arbeite und ständig von meiner Arbeit schwärme. Sie wollen wissen, ob das Arbeiten im Home-Office tatsächlich seriös ist und ob dabei auch eine gute Bezahlung möglich ist.
    Nun, ich gebe meine Erfahrungen, die ich als Treuhandassistentin bei treu-immo.de mache, sehr gerne weiter. Aber zuerst einmal sollte ich ausführen, was mich kurz vor meiner Pension noch zu einem Karrierewechsel bewegt hat.

    ein Leben lang hatte ich im Bereich Marketing gearbeitet. Ich wechselte zwar oft die Stelle, aber letztlich war ich meiner Branche immer treu geblieben – bis zu dem Tag, an dem ich eine kleine Enkelin bekam und sich alles veränderte.

    Das Erscheinen des kleinen Mädchens war wunderschön, doch leider wurde die Mutter der Kleinen, also meine Tochter, kurz nach der Geburt schwer krank und musste infolgedessen mehrere Monate im Krankenhaus bleiben. Ihr Mann, der Vater meiner Enkelin, konnte sich bei seiner Arbeit aber nur wenige Tage freinehmen, um sich um seine Tochter zu kümmern – schließlich musste er weiter Geld für die Familie verdienen.

    Die beste Option erschien uns als Familie, wenn ich mich um die Kleine kümmern würde, da ich noch genügend Erspartes hatte und für einige Zeit ohne ein Einkommen leben konnte. So war es mir möglich, mich voll und ganz auf meine Enkelin zu konzentrieren und für sie da zu sein.

    Nach einem Jahr ging es meiner Tochter zum Glück wieder besser und ich musste nicht mehr jeden Tag auf meine Enkelin aufpassen. Als ich dann aber wieder bei meinem alten Chef anklopfte, erhielt ich keine Chance, wieder bei meinem alten Job einzusteigen.

    Mir fehlten aber noch ein paar Jahre bis zur Pension und deshalb machte ich mich auf die Jobsuche.

    Bei E-Bay Kleinanzeigen fand ich eine Ausschreibung von treu-immo.de, die mich sofort interessierte. Gesucht wurde eine Treuhandassistentin für flexible Arbeit im Home-Office. Das klang sehr interessant für mich, auch wenn ich nicht direkt vom Fach war. Ich beschloss also, mein Glück zu versuchen und mich auf die Stelle zu bewerben.

    Glücklicherweise bekam ich den Job und ich wurde in den ersten Arbeitstagen von äußerst freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeitern geschult und auf meine Tätigkeit vorbereitet. So fing für mich die Arbeit bei der Treuhandgesellschaft Immo-Surveillance mbH an.

    Heute ist mein Tätigkeitsbereich sehr vielfältig und reicht von Kundengesprächen und -beratung bis hin zu organisatorischen und administrativen Aufgaben. Für mich war es das erste Mal, dass ich von zuhause arbeiten konnte und am Anfang bedeutete das wirklich eine gewisse Umstellung. Aber ich gewöhnte mich treu-immo erfahrungen schnell daran und lernte bald, auch im Home-Office produktiv und effizient zu arbeiten.

    Ich stehe jetzt zwar kurz vor meiner Pension, ich habe aber vor, noch länger bei der Treuhandgesellschaft Immo-Surveillance mbH zu bleiben, da mir die Arbeit sehr gut gefällt und sie perfekt zu mir und meinem Leben passt. Ich kann jedem Menschen – egal ob jung oder alt – nur empfehlen, sich die attraktiven Jobmöglichkeiten bei treu-immo.de genauer anzuschauen. Neben der motivierenden und interessanten Arbeit ist gerade die Möglichkeit, ortsungebunden und im eigenen Rhythmus zu arbeiten, eine grossartige Karriereoption.


    votre commentaire


    Suivre le flux RSS des articles de cette rubrique
    Suivre le flux RSS des commentaires de cette rubrique